Wandern und Radfahren rund um Mengerskirchen

Kerkerbachtal

Kerkerbachtal

Ausgangspunkt Parkplatz Restaurant "Toscana", Am Bahndamm

Der ehemalige Bahnhof in der Nähe des Parkplatzes war nach Fertigstellung der Gesamtstrecke von Dehrn nach Mengerskirchen im Jahre 1908 der Endpunkt der Kerkerbachbahn. Für die 35,1 km lange Strecke benötigte die Kleinbahn 2,5 Stunden.

Von Mengerskirchen bis Rückershausen laufen Radund Wanderweg getrennt voneinander.

Radfahrer nehmen den parallel zur L 3046 verlaufenden Radweg in Richtung Waldernbach. der hier auch als Radfernweg ''R8" ausgewiesen ist, und folgen diesem bis zum Seeweiher.

Dort biegt man links auf die Kreisstraße nach Rückershausen ab. Auf diesem Abschnitt liegt abseits der Straße der ehemalige Säulenbasaltbruch "Seeheide (privat!) der Ende der sechziger Jahre stillgelegt wurde.

Wanderer benutzen vom Parkplatz des Restaurants an einen Schotterweg auf der ehemaligen Bahntrasse am Waldrand entlang.Von hier hat man einen landschaftlich reizvollen Blick auf die Maienburg, wo heute noch Ton abgebaut wird und auf den Ortsteil Winkels sowie auf die Höhen des Westerwaldes. In einer scharfen Rechtskurve verlässt der Weg die Trasse. die nun bis Wadernbach stark zugewachsen Ist. Hinter der Kurve biegt man links ab in Richtung Rückershausen auf einen parallel zur Trasse laufenden Weg.

Von Rückershausen geht die Route auf der K451 weiter nach Waldernbach. Dessen Bahnhof wie bei den meisten Orten außerhalb des Dorfes lag. In der Ortsmitte biegt man links in den Wiesenweg und kommt am Ortsrand entlang rechts auf eine Straße (in der Karte noch nicht vollständig verzeichnet) durch das neue Gewerbegebiet und verläßt dieses an der nächsten Kreuzung links zum Erlenhof. Die Trasse der Kerkerbachbahn verläuft durch das Gewerbegebiet von Waldernbach und ist am Ortsausgang Richtung Erlenhof für ein kurzes Stück begehbar im weiteren Verlauf aber wieder zugewachsen. Zum Erlenhof, einem landwirtschaftlichen Betrieb, führt ein gut ausgebauter Weg.

 

Kerkerbach

Kerkerbachtal