Naviagation

Layout :

Panorama Mengerskirchen
Gemeindeverwaltung Mengerskirchen Schlossstraße 3 35794 Mengerskirchen Telefon: +49 6476 91360 Telefax: +49 6476 913625 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 

 

Google Route nach Mengerskirchen

Geben Sie Ihre Strasse und Ihren Ort ein und berechnen Sie Ihre Anfahrt mit GOOGLE Route.

 
 

Mineralbrunnen "Sauerburn" in Probbach

Schlagworte Mineralbrunnen

Der Probbacher Sauerburn, so heißt er bei den Einheimischen, liegt etwa 600 Meter südöstlich des Ortes Probbach und wird um 1459 das erste Mal erwähnt.

Graf Heinrich IV von Beilstein erließ 1485 für sein kleines Land Nassau-Beilstein eine Landwehrordnung. Darin legte er markante Punkte im Gelände seines Landes fest an denen Grenzbefestigungen zu errichten bzw. zu erhalten waren.
Darin sind unter andern der Brywald, die Lenstrut und der Suirborn (Sauerburn) genannt. Dies ist die erste urkundliche Erwähnung des Probbacher Sauerburn's.

Man kann aber davon ausgehen, das er schon früher von den Bewohnern genutzt wurde. 1718 kam Probbach in den Besitz des Fürsten Christian von Dillenburg. in ihm fand die Probbacher Quelle einen großen Förderer. 1720 ließ er durch Professor Schacht die Quelle untersuchen. Die Resultate legte Schacht in einer Schrift nieder, die von Herborn aus ins Land ging. Die Heilwirkung des Probbacher Sauerbrunnens wird in der Brunnenschrift aufgezeigt, u.a. hilft das Wasser bei periodischem Kopfweh, Skorbut, Herzklopfen, Asthma, Ohrensausen und Gelbsucht.

sauerborn

 

Touristeninformation

Katja Konheiser

Rathaus Mengerskirchen

Katja Kohnheiser

Telefon: +49 (0) 6476 / 91 36 - 14

Email: katja.konheiser@mengerskirchen.de